Polaroid zensiert

    von Rolf Bessell aus Fellbach | 1520 Aufrufe seit 08/10
Name:Polaroid zensiert
Beschreibung:Polaroid zensiert zeigt das Ergebnis eines Experiments. Ich habe zwei erotische Chiffreanzeigen mit entsprechendem Text aufgegeben, einmal "Er sucht Sie", und einmal "Sie sucht Ihn". Die Antworten auf die Anzeigen waren schockierend in der Weise, wie gering das Schamgefühl gegenüber völlig Fremden ist. Heute im Handy-Zeitalter hat sich offensichtlich nur das Medium geändert, das solche Botschaften übermittelt. 1997 war es noch vorwiegend das Polaroidfoto. Ich habe die Antwortbilder künstlerisch verfremdet und das zensiert, was den Interessenten am wichtigsten war. Damit habe ich den pornografischen Anteil getilgt. Vor allem habe ich die Bilder anonymisiert, denn nicht selten sind in den Antwortschreiben auch die Gesichter mitabgebildet. Das gesellschaftliche Klima, das diese Art der autoerotischen Selbstdarstellung ermöglicht, wird meiner Ansicht auch in der zensierten Form charakterisiert. Das Werk ist mit verschiedenen Kreiden, Airbrush und anderen Farbträgern auf Kartonpapier gemalt, mittels Collage entschärft und hat einen Klarlack-Überzug. Es befindet sich in einem Glas-Alu-Rahmen.
Breite:70
Höhe:100
Tiefe:2
Material:Anderes
Erstellt:3/1997
Kategorie:Bild
Bild-Maltechnik:Mischtechnik
Bild-Kategorie:Realismus
Stichwörter:Annoncen, Chiffre, Polaroid, Schamgefühl, Zensur
Preis:600 €

Kontakt: Ihre Fragen zu diesem Bild

Treten Sie auf kurzem Wege mit Rolf Bessell in Kontakt und senden Sie unverbindlich das nachfolgende Formular:

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefon-Nr.

Ihre Nachricht




→  Mehr Kunst von Rolf Bessell

Kommentare (0):

ZURÜCK

Weitere Werke dieses Künstlers:






Stichwörter zum Bild:
Annoncen, Chiffre, Polaroid, Schamgefühl, Zensur
Zur Kenntnis genommen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren »