Ute Rüger

88131 Lindau
Deutschland

Website: www.rueger-arts.de

E-Mail: Anfrage an den Künstler senden

Telefon: 08382-24616
Mobil: 0178-9067989
Über mich:
befinde mich auch nach xx Jahren immer noch in einer Spiel- und Experimentierlaune und habe zu meiner großen Schande oder Freude (das kommt auf den Standpunkt an) keinen eigenen Stil, sondern probiere immer wieder - abhängig von der aktuellen persönlichen Situation - neue Techniken und/oder Stile aus.
Im Moment liegt mein Schwerpunkt (aus Platzmangel(?)) bei der
digitalen Malerei.
Interessen:
Kunst, Politik, Umweltschutz
Beruf(e):
Glas-und Porzellanmalerin/Kunstglaserin
Kunst Ausbildung(en):
- Studium Werbegraphik an der "Neuen Kunstschule Zürich"
- Ausbildung zur Glas- und Porzellanmalerin
- Weiterbildung zur Kunstglaserin in der Schweiz
- Zusammenarbeit mit den Schweizer Glaskünstlern Walter Burger und Folco Tomaselli.
Mache Kunst seit:
1982
Bisherige Ausstellungen:
1980-1981 Teilnahme an Wanderausstellung in Bordeaux, Hamburg, Stuttgart, München
1987 - Erste Einzelausstellung in Lindau, Maria-Martha-Stift
1990 - Gemeinschaftsausstellung "Glas-Holz-Seide" zusammen mit Werner Ludwig (Holz) und Angelika Bader (Seide) im Maria-Martha-Stift, Lindau
1994 - Gemeinschaftsausstellung "Glas-Holz-Seide" zusammen mit Werner Ludwig (Holz) und Angelika Bader (Seide) in der Berufsakademie Ravensburg
bis 1998 sporadisch mit Arbeiten bei der jährlichen Westallgäuer Kunstausstellung in Lindenberg vertreten.
1986 - 1996 Dauerausstellung in eigenem Atelier in Lindau
Dauerhaft vertreten auf: uterueger.deviantart.com und natürlich auf rueger-arts.de

Ute Rüger’s Werke

Die Straße

Unity in Diversity

Supernova

Looking for a way inside

Argenbrücke

→   Mehr Kunst von Ute Rüger
BerlinHamburg MünchenKöln FrankfurtLeipzig DortmundDresden DüsseldorfBonn StuttgartNürnberg MainzWiesbaden EssenHannover
Österreich oder Schweiz
Zur Kenntnis genommen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren »